Aszendent

Der Aszendent gehört neben dem Sternzeichen zu den wichtigsten Faktoren im Horoskop. Es beschreibt, wie wir uns nach außen hin geben, während das Sternzeichen angibt, wie wir innerlich sind. Der Aszendent gibt das Sternbild wieder, das zum Zeitpunkt der Geburt am östlichen Horizont aufsteigt. Deshalb definiert sich der Aszendent durch die Geburtszeit. Wenn Sie ein Radix Ihres Geburtshoroskops erstellt haben oder einen Ausdruck von einem Astrologen erhalten haben, können Sie Ihren Aszendent auf der linken Seite auf 9 Uhr sehen.

Durch die Erdrotation steigen im Laufe eines Tages, d.h. innerhalb 24 Stunden alle Sternbilder einmal auf. Dadurch können Menschen, die am gleichen Tag geboren jeweils einen völlig unterschiedlichen Aszendent haben, da es an jedem Tag 12 Möglichkeiten dafür gibt. Somit erklärt sich auch, warum jeder Mensch ein völlig anderes Horoskop hat, selbst wenn zwei Personen am gleichen Tag und gleichen Ort geboren wurden, ergibt sich durch die unterschiedliche Geburtszeit und den anderen Aszendent ein völlig verschiedenes Horoskop.

Um den Aszendent bestimmen zu können, muss die Geburtszeit auf 2 Stunden genau bekannt sein. Wenn man dies selbst nicht weiß, lässt sich dies beim Standesamt erfragen. Jedes Standesamt dokumentiert die Geburten inklusive der Zeit exakt und gibt auch Nachfrage diese Daten bekannt. Wenn Sie Ihre Geburtszeit nicht kennen und zur Erstellung Ihres Aszendent benötigen,  müssen Sie sich dazu an das Standesamt Ihrer Geburtsstadt wenden. Man wird Ihnen dort gerne Auskunft geben. Oftmals kann sich die Mutter nicht mehr genau erinnern oder viel zu vage. Es nützt Ihnen beispielsweise nichts, wenn es heißt es war spät abends. Sie brauchen die exakte Uhrzeit, denn kurz vor Mitternacht oder kurz nach Mitternacht würde jeweils einen anderen Aszendent bedeuten.